Rassegeflügel Roland Heß

The site navigation:

Mein Vereinsleben

SV Zwerg New Hampshire Huhn

http://www.sv-zwerg-newhampshire.de/

Seit 1994 züchte ich die goldbraunen Zwerg New Hampshire Hühner. Dabei geht es mir nicht nur um die Schönheit der Tiere sondern auch um ihre Wirtschaftlichkeit. Meine Hennen legen im Jahr 160-180 Eier mit einem Gewicht im Schnitt von 50 Gramm. Das Fleisch ist sehr zart und hervorragend im Geschmack. Bereits im Alter von sechs Monaten beginnen die Hennen mit dem Eier legen. Gemeinsam mit meinem Nachbarn ziehe ich jedes Jahr zwischen 150 und 200 Küken auf. Um gesunde Tiere zu erhalten, braucht man auch große, mit Gras bewachsene Ausläufe. Für die Zucht behalte ich über den Winter sechs Zuchtstämme mit jeweils einem Hahn und fünf Hennen. Gerne geben wir im Frühjahr Bruteier und im Sommer Jungtiere an interessierte Züchter und Liebhaber des Zwerg New Hampshire Huhnes ab.

Wenn man Rassegeflügel züchtet, will man das Ergebnis seiner Zucht auf Ausstellungen zeigen und sich natürlich auch mit anderen Züchtern vergleichen. Es werden zunächst regionale und dann auch überregionale Schauen besucht. Und spätestens dann merkt man, das man, was die Zuchtrichtlinien betrifft, nicht immer auf dem laufenden ist. Das war für mich der Grund , mich dem Sonderverein Zwerg New Hampshire anzuschließen. Hier erhalte ich immer die neuesten Informationen.

Bundesweit haben sich etwa 150 Züchter dem Sonderverein der Züchter des Zwerg New Hampshire Huhnes angeschlossen und arbeiten in mehreren Gruppen zusammen. Die Gruppe Thüringen hat zur Zeit 14 Züchter, davon drei aus dem Wartburgkreis. Ich arbeite zusammen mit Björn Theuer und aus Gospenroda kommt Hans-Jürgen Vockenberg, der auch gleichzeitig Sonderrichter und Zuchtwart für diese Geflügelrasse mit ihren beiden Farbschlägen weiß und goldbraun ist.

Die Züchter treffen sich jährlich zu Sitzungen, bei denen alle anfallenden Fragen zur Zucht und Zuchtrichtung diskutiert werden. Entsprechende Beschlüsse werden gefaßt und die damit verabschiedeten Kriterien, beispielsweise zu Farbe, Körperform und Körpergröße, sind maßgeblich für ganz Deutschland.

Der Sondervereinverein richtet auch die jährlichen Hauptsonderschauen aus, die 2011 in Nieder-Ohmen bei Gießen stattfindet. Diese Schau besuche ich immer, nicht nur um möglicherweise die begehrten Preise zu erhalten, sondern vor allem mit Züchterkollegen und Sonderrichtern ins Gespräch zukommen.

Die Gruppe Thüringen trifft sich zwei Mal im Jahr, Auf der Frühjahrstagung wird über das vergangene Zuchtjahr gesprochen und die Herbsttagung ist mit einer Tierbesprechung verbunden.

Die Mitgliedschaft in einem Sonderverein lohnt sich für jeden Züchter, den hier kann er sich jederzeit mit Experten beraten, die sich mit der jeweiligen Rasse bestens auskennen und kann Erfahrungen austauschen.




Rassegeflügelverein Langenfeld e.V.

Wenn man sich der Geflügelzucht verschreibt, ist es hilfreich Mitglied in einem Rassegeflügelzuchtverein zu werden. Darum bin ich 1996 in den Langenfelder Rassegeflügelverein eingetreten. Dieser Verein kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Im Februar 2011 feierten wir das 50jährige Vereinsjubiläum.

Die Langenfelder Geflügelzüchter gründeten 1961 den Rassegeflügelverein Langenfeld. In den Anfangsjahren stand nicht nur die Zucht sondern auch die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Große Rassen wurden gezüchtet, um Lebensmittel wie Eier und Fleisch bereit zustellen. Die Eier mußten an die Annahmestellen verkauft werden, um Futter zu beziehen.

Inzwischen geht der Trend weg vom Groß- und Wassergeflügel, hin zu Zwerghühnern und Tauben. Die Geflügelzucht ist heute vorrangig ein schönes und interessantes Hobby.

Leistungsfähige Zwerghuhnrassen, wie Zwerg New Hampshire, Zwerg-Dresdner, Zwerg -Amracks oder Zwerg-Welsumer bestimmen heute das Bild auf den Ausstellungen. Unsere Taubenzüchter stellen Thüringer Taubenrassen, Luchstauben, Kingtauben und Mittelhäuser Tauben in verschiedenen Farbschlägen aus.

1963 gab es schon die erste Ausstellung des Vereins, auf der die Züchter 60 Tiere präsentierten. Die Gemeinschaftsschau der Vereine Bad Salzungen,Immelborn,Langenfeld und Leimbach im letzten Jahr zeigte 340 Tiere, davon waren 253 von Langenfelder Züchtern.

Die züchterische Arbeit im Verein hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Unsere Züchter stellen zunehmend auf überörtlichen Ausstellungen mit Erfolg aus und erziehlen regelmäßig Kreismeistertitel. Mehrmals konnten Landesmeistertitel und sogar Bundessiegertitel erreicht werden.

Auch das kulturelle Leben spielt in der Vereinsarbeit eine wichtige Rolle. Schon viele Jahre organisieren wir mit unserem Kirmesverein die Trachtenkirmes in Langenfeld. Seit 1994 beteiligt sich der Verein jährlich am Stadtfest und die Teilnahme am Festumzug und das Betreiben eines Versorgungsstandes sind eine feste Größe im Vereinsleben.

Von Anfang an wurde auch großer Wert auf ein geselliges Beisammensein gelegt. Gemeinsame Gartenfeste, Weihnachtsfeiern, Busfahrten und vieles mehr beziehen auch die Familien der Züchter mit ein.

Ein großer Dank gilt den Ehefrauen der Vereinsmitglieder für die Unterstützung bei vielen Veranstaltungen und für das Verständnis für die zeitaufwendige Arbeit der Zucht.

Seit seiner Gründung 1961 hatte der Verein 76 Mitglieder. Heute noch tätig im Verein sind die Gründungsmitglieder Harald Hoßfeld und Rolf Wenzel. Harald Hoßfeld lenkte 32 Jahre erfolgreich die Geschicke des Vereins und diese Leistung wird wohl einmalig in der Geschichte des Vereins bleiben.

Heute haben wir 38 aktive Mitglieder und davon 8 im jugendlichen Alter. Das Durchschnittsalter stieg in den letzten 10 Jahren von 39,5 auf 43,6 Jahre und so ist klar erkennbar, wie wichtig die Jugendarbeit im Verein ist. Von unseren jugendlichen Züchtern können wir erfreuliches berichten. Dank der Unterstützung aus dem Elternhaus sind sie sehr erfolgreich auf den Ausstellungen. Es muß uns gelingen, noch mehr junge Menschen für unser schönes und nützliches Hobby zu gewinnen. Jugendarbeit erfordert jugendgemäßes Denken und Handeln, muss vielseitig sein und die Jugend begeistern. Dazu gehört weit mehr als nur die Unterstützung bei der Zucht. Die Familien, in denen interressierte Jugendliche aufwachsen, müssen wir ebenfalls ansprechen und für unsere Sache begeistern. Denn Unterstützung im Verein und durch die Familie ist notwendig, damit Erfolge sich einstellen. Jugendliche, die wir für unser schönes Hobby begeistern können, lernen sehr schnell Verantwortung zu übernehmen, finden Anerkennung und erhalten damit ein gutes Rüstzeug für ihr weiteres Leben.

Vielleicht sehen wir uns im September 2011 in Langenfeld, einem Ortsteil von Bad Salzungen, zum Kreiszüchtertreffen, daß wir zum dritten Mal ausrichten.

Jungtierverkauf!


Ab sofort stehen Jungtiere aus meiner Zucht zum Verkauf.
Nehmen Sie einfach ⇒Kontakt zu mir auf!

Termine

08.-09.09.2016
Hauptsonderschau in Ausleben/ Sachsen-Anhalt
05.-06.11.2016
Landesverbandschau Thüringen in Erfurt
19.-20.11.2016
Kreisschau Bad Salzungen in Dermbach
03.-04.12.2016
Nationale Bundessiegerschau in Leipzig
10.-11.12.2016
Gemeinschaftsschau in Langenfeld/ Wartburgkreis

Vielen Dank für Ihren Besuch bei Zwerg New Hampshire Roland Heß

Sie sind jederzeit herzlich Willkommen.

Design and content © 2011 - 2016 Korinna Heß. Alle Rechte vorbehalten.